BM Mehrkampf17Zum dritten Mal hintereinander trug der Bezirksschwimmverband Weser-Ems seine Jahrgangsmeisterschaften für die jüngste Altersklasse E der Acht-und Neunjährigen nicht zusammen mit den älteren Jahrgängen aus sondern hatte diese in die Titelkämpfe des Jugendmehrkampfes und des schwimmerischen Mehrkampfes integriert. Leider nutzen nur 13 Vereine mit 109 Schwimmerinnen und Schwimmer im Wardenburger Hallenbad die Chance sich mit der Konkurrenz aus anderen Bezirksvereinen im Kampf um gute Zeiten und Punkte zu messen. Vom Polizei SV Oldenburg konnten sich dabei im Jahrgang  2008 Imke und Nantke Aden sowie Nikolai Antonov und Eduard Shinkarenko ganz oben auf dem Siegerpodest platzieren.

 

Mit jeweils vier Titeln waren die Zwillinge Imke und Nantke Aden die erfolgreichsten PSV-Schwimmer. Nantke erkämpfte sich dazu noch zwei Jahrgangsvizemeistertitel und Imke war noch mit je einer Silber- und Bronzemedaille erfolgreich. Über 100 m Brust in 1:49,53 Minuten und fast acht Sekunden Vorsprung vor der Zweitplatzierten, 200 m Rücken in 3:36,07 Minuten, 50 m Schmetterling in 0:48,64 Minuten und 100 m Lagen in 1:39,14 Minuten war Nantke Aden nicht zu schlagen, während Imke die drei Freistilstrecken über 50, 100 und 200 m in 0:40,38, 1:35,02 bzw. 3:24,03 Minuten sowie die 100 m Rücken in 1:46,99 Minuten für sich entscheiden konnte.

 

Nur eine Meisterschaft weniger konnte der neunjährige Eduard Shinkarenko für sich entscheiden.  Der PSV`er erkämpfte sich bei einer zweiten Bezirksjahrgangsmeisterschaft die Goldmedaillen über 100 m Brust in 1:54,92 Minuten, 200 m Rücken in 3:33,95 Minuten und 100 m Lagen in 1:44,69 Minuten und schlug über 100 m Rücken, 50 m Schmetterling und 200 m Freistil jeweils als Zweiter und der Gewinner der Silbermedaille an.

 

Mit einem kompletten Medaillensatz machte der gleichaltrige Nikalai Antonov auf sich aufmerksam. Der PSV‘er siegte über 50 m Brust in 0:56,46 Minuten mit 0,5 Sekunden Vorsprung, schwamm über 100 m Brust auf den silbernen Medaillenplatz  und wurde über 100 m Freistil und 200 m Rücken jeweils Dritter.

 

Doch auch in den Mehrkampfwettbewerben schwammen die Polizei SV-Athleten zu Medaillen. Im schwimmerischen Mehrkampf in der Rücken-Kombination des Jahrgangs 2004 schwamm Jannis Bolles mit 1722 Punkten zur Vizemeisterschaft. Nach fünf Disziplinen (50 m Rückenbeine, 100 und 200 m Rücken, 200 m Lagen und 400 m Freistil – wobei die geschwommenen Zeiten in Punkte umgerechnet werden) hatte Jannis am Ende 75 Punkte Rückstand auf den Goldmedaillengewinner.  Sein gleichaltriger Vereinskamerad Ben Weyen musste sich nach einer unnötigen Disqualifikation über 200 m Rücken und damit null Punkten mit Rang vier zufrieden geben. Ebenfalls zur Silbermedaille mit insgesamt 1334 Punkten schwamm im schwimmerischen Mehrkampf im Jahrgang 2006 Erdi-Vahap Ilboga. Nach sieben Disziplinen (100 m Schmetterling, 100 m Kraul, 7,5 Meter Gleittest, 15 m Delfinbeine, 50 m Kraulbeine, 200 m Lagen und 400 m Kraul) hatte der PSV`er am Ende 355 Punkte Rückstand auf den überragenden Osnabrücker Henry Knäuper (1699 Punkte). Mit vierten Plätzen überzeugten hier die gleichaltrige Rieke Aden und der ein Jahr jüngere Diego Dekker und 6. wurde im Jahrgang 2007 der PSV`er Mijo Snitko.