Nach ihrem Erfolg im letzten Jahr in Lüchow gewannen die Athleten des Bezirksschwimmverbandes Weser-Ems auch den diesjährigen Team-Cup-Wettbewerb des Landesschwimmverbands Niedersachsen.  Im ostfriesischen Aurich setzte sich das mehr als 40köpfige Team mit Erdi-Vahap Ilboga und Mijo Snitko vom Polizei SV Oldenburg mit 221 Punkten wiederum klar gegenüber dem Bezirk Hannover mit 205 Punkten durch. Auf den Plätzen drei und vier folgten die Bezirke Braunschweig (148 Pkt.) und Lüneburg (102 Pkt.).

 

Großen Anteil am vierten Weser-Ems- Erfolg hatten die Schwimmer der beiden Landesstützpunkte im Bezirk, Oldenburg und Osnabrück, die die meisten der vom Bezirksschwimmverband nominierten Athleten betreuen. Vom Stützpunkt Oldenburg waren Erdi-Vahap Ilboga und Mijo Snitko vom Polizei SV  ins Team berufen und beide machten mit persönlichen Bestzeiten im Auricher Hallenbad „De Baalje“ auf sich aufmerksam.  Der 10jährige Erdi steigerte sich über 50 m Freistil und Schmetterling auf 0:32,66 bzw. 0:35,82 Minuten, siegte mit den Mixed-Staffeln über 12 x 50 m Freistil und Lagen und erkämpfte sich über seine Einzelstrecken über 50 und 100 m Schmetterling sowie in der 4 x 50 m Freistilstaffel  jeweils den zweiten Platz. Der  ein Jahr jüngere Mijo siegte dagegen mit seinen Staffelkollegen als Startschwimmer der 4 x 50 m Freistilstaffel mit über zehn Sekunden Vorsprung vor dem Bezirk Hannover.