Die Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) in Berlin ist in dieser Woche wiederum Austragungsort der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen sowie des Schwimm-Mehrkampfes im jüngsten zugelassenen Jahrgang. In einer der schnellsten Schwimmhallen der Welt werden auch sieben Athleten der Startgemeinschaft Region Oldenburg, dem Zusammenschluss des Polizei SV Oldenburg und des Wardenburger SC, an den Start gehen und vom PSV ist Oldenburgs amtierender Nachwuchssportler des Jahres mit dabei. Insgesamt sind an den fünf Wettkampftagen in der SSE 307 Vereine mit über 1400 Schwimmerinnen und Schwimmern vertreten und haben insgesamt fast 5000 Einzelmeldungen abgegeben.

 

Erdi-Vahap Ilboga hat sich auf Grund seiner Leistungen im 200 m Lagenschwimmen in dieser Wettkampfsaison für den Schwimm-Mehrkampf qualifiziert und startet in der Kategorie Rückenschwimmen. An den vier Wettkampftagen muss der Zwölfjährige fünf Strecken schwimmen; beginnend mit den 400 m  Freistil, 50 m Rückenbeine und 100 m Rücken, 200 m Rücken und zum Abschluss die 200 m Lagen. Ein Platz im Mittelfeld des 60köpfigen Teilnehmerfeldes wäre für den PSV`er schon ein Erfolg.

 

Die zweite vom Polizei SV qualifizierte Teilnehmerin Viktoriya Gusselnikova durfte die Reise nach Berlin dagegen nicht antreten. Die erst im Februar dieses Jahres nach Oldenburg gekommene gebürtige Kasachin konnte den erforderlichen Nachweis eines Starts über 800 m Freistil und 400 m Lagen, Strecken die überwiegend in den Monaten November bis Januar geschwommen werden, nicht erfüllen, so dass der Start von Gusselnikova durch die Wettkampfleitung zurückgewiesen wurde.