Resized004

Mit einem Sieg und einem Unentschieden haben die PSV Wasserballer die Tabellenführung in der Nord-West-Liga übernommen. Im ersten Spiel des Spieltags, welcher erneut im sportfreundlichen Bremer Unibad ausgetragen wurde, bezwangen die PSVer die Oberligareserve aus Cuxhaven mit 19:9. Ein standesgemäßes Ergebnis, stellte Center Ralph Tonn fest.

Das zweite Spiel startete aus PSV Sicht denkbar schlecht. Schnell lag man gegen die in diesem Jahr personell enorm verstärkte Mannschaft vom Landesstützpunkt Georgsmarienhütte mit 5 Toren hinten. Im Laufe des Spiels verkürzten die PSVer immer mal wieder und gingen mit einem knappen Rückstand in das finale Viertel. Mit offenem Visier begegnete man dem Gegner nun mit einer aggressiven Pressdeckung. Georgsmarienhütte kämpfte ebenfalls, musste Sekunden vor Ende jedoch den 18:17 Führungstreffer des PSV hinnehmen. Das Spiel war gedreht! In den Schlusssekunden wurde es dann hektisch. Unser Team befand sich vor dem gegnerischen Tor in Ballbesitz, als bei noch 20 Sekunden Restspielzeit ein vermeintliches Zeitspiel gegen uns gepfiffen wurde. Der Gegner bekam so doch noch die Chance zum Ausgleich und nutze diese. Trotz der unglücklichen Punkteteilung in den Schlusssekunden war diese Partie ein moralischer Sieg für den PSV und der Hauptkonkurrent im Kampf um die Meisterschaft scheint mit dem SV Georgsmarienhütte bereits ausgemacht.

Unter den Zuschauern befand sich mit Enno Willms ein Oldenburger Wasserball Urgestein. Willms lobte den Kampfgeist und die Offensive um Oliver Klaus und Ralf Sketta ausdrücklich und wünschte den Wasserballern für den Verlauf der Saison viel Erfolg. Am 12. März folgen die Partien gegen SV Bremen 10 II und MTV Aurich.

Polizei SV Oldenburg: Jannis Segger, Marc van de Ven, Ralph Tonn, Frank Herzberg, Oliver Klaus, Axel Stefan, Ralf Sketta, Matthias Morawietz, Luca Knaack, Sander Hummerich, Jan Kämper, Ulbe Sijbesma, Christian Behrend

Aktuelle Tabelle