dkm16-piet-henrik-und-veitMit Piet und Veit Schlörmann vom Polizei SV hatten sich zwei Oldenburger Schwimmer für die 22. Deutschen Kurzbahnmeisterschaften (DKM), die erstmals in Berlin stattfanden, qualifiziert. Das Vertrauen, das ihr Trainer Henrik Würdemann in seine beiden Mittelstreckenspezialisten gesetzt hat, wurde in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) auch belohnt. „Die guten Trainingsleistungen in den letzten Wochen konnten auch beim TOP-Ereignis auf der kurzen 25-Meterbahn umgesetzt werden“ so Würdemann. Der 22jährige Piet Schlörmann, der Ausbildung, Studium und den Schwimmsport täglich managen muss, verbesserte seine eigene Bestzeit über 800 m Freistil aus dem Jahr 2015 um sechs Sekunden, steigerte seine Zeit von den Landesmeisterschaften vor zwei Wochen um ganze 26 Sekunden und wurde am Ende guter 29. in 8:24,13 Minuten.

 

Sein vier jüngerer Bruder Veit schlug in 8:37,93 Minuten an, verbesserte seine persönliche Bestleitung über diese Strecke gegenüber den Landesmeisterschaften um 14 Sekunden und platzierte sich auf Rang 52.  Die guten Rahmenbedingungen in der SSE mit zwei Ausschwimmbecken und die „schnelle“ Bahn, wo der Darmstädter Marco Koch zum Abschluss der Titelkämpfe einen neuen Weltrekord über 200 m Brust schwamm und die jungen Athleten über 40 (!) neue Altersrekorde aufstellten beflügelten somit auch die beiden Oldenburger Teilnehmer.