Wie bekannt gehört der Schwimmsport zu den Einzelsportarten. Umso größer ist der Einsatz der Athleten in den Wettkämpfen der Deutschen Jugendmannschaftsmeisterschaften. Vier Staffeln in den Schwimmarten Freistil, Brust, Rücken, Schmetterling sowie die Lagenstaffel sind zu absolvieren und gewonnen hat das schnellste Team nach der Addition der einzelnen Staffelzeiten. Die Bezirksmeisterschaften in diesem interessanten Wettbewerb fanden in diesem Jahr erstmals auf der 25 Meterbahn in Wilhelmshaven statt und die Schwimmer der Startgemeinschaft (SG) Region Oldenburg bestehend aus dem Polizei SV Oldenburg, dem Wardenburger SC erkämpften sich im Endergebnis drei Bezirksmeistertitel sowie vier zweite und zwei dritte Plätze Der Polizei SV war zusätzlich mit einer Silbermedaille in der jüngsten Altersklasse E erfolgreich. Der Oldenburger SV war ferner mit je einem vierten und fünften Rang erfolgreich. Die acht besten Mannschaften der Meisterschaften aus den Bezirksschwimmverbänden Braunschweig, Hannover, Lüneburg und Weser-Ems qualifizieren sich für das Landesfinale in drei Wochen in Osnabrück.

 

Der Sieg in der weiblichen Altersklasse C der Zwölf- und Dreizehnjährigen fiel im Übrigen sehr überzeigend aus: Über eine Minute Vorsprung hatte die PSV-Schwimmerin Rieke Aden zusammen mit ihren Wardenburger Schwimmfreunden nach der letzten Staffel über 4 x 100 m Lagen. Nur sieben Sekunden Vorsprung vor den Zweitplatzierten hatten dagegen die SG-Mannschaften in den Altersklassen der weiblichen Jugend D und der männlichen Jugend B. Die 10jährigen PSV-Schwimmerinnen Imke und Nantke Aden sowie der 15jährige PSV`er Florian Hüsing  überzeugten dabei in allen fünf Einzelstaffeln.

 

Sehr überzeugend war die Ausbeute der SG-Athleten in den zweiten Plätzen: In der jüngsten Altersklasse E der Acht- und Neunjährigen erkämpften sich Younes Bekkari, Marieke Klaener, Hani Yehia, Luca Bischof, Greta Hellberg und Lavinia Ludt als reine PSV-Mannschaft ebenso die Vizemeisterschaft und damit die Silbermedaillen wie die SG-Mannschaften in der weiblichen Jugend A und B und in der männlichen Jugend C und D. Der PSV-Schwimmer Constanze Huchtkemper und Annabel Rebnau sowie Diego Dekker, Lian Ludt, Mijo Snitko, Nicolas Weidner, Erdi-Vahap Ilboga, Lennart Mesenz und Christopher Weidner gehörten diesen erfolgreich SG-Mannschaften an und das Team der weiblichen Jugend B musste sich am Ende nur um drei Sekunden mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

 

Die große Breite an Oldenburger Schwimmtalenten zeigten die zweiten SG-Mannschaften in der männlichen Jugend D und der weiblichen Jugend C jeweils mit dem Gewinn der Bronzemedaille. Die PSV-Athleten Nikolai Antonov, Johannes Giese, Nevio Pascal Peters, Eduard Shinkarenko, Tinus Bundkiel Esther Eichholz, Lalea Griffith und Maria Tjaden gehörten diesen Teams an.

 

Für die Landesmeisterschaft in diesem interessanten Wettbewerb haben sich nach dem jetzigen Stand sechs Mannschaften der SG Region Oldenburg qualifiziert und die weibliche Jugend C (Jahrgänge 2005 und 2006) führt sogar mit über 30 Sekunden Vorsprung.