Zum ersten Test nach der Sommerpause trafen sich über 250 Schwimmer aus 26 niedersächsischen Vereinen sowie aus Berlin und Nordrhein-Westfalen im Stadionbad Hannover beim 1. Swim – Festival von Hannover 96. Am Start waren auch 17 Athleten des Polizei SV sowie zehn Schwimmer des Oldenburger SV. Erfolgreichster Oldenburger war Eduard Shinkarenko vom Polizei SV. Der Zehnjährige erkämpfte sich drei Siege und einmal Platz zwei und zeigte über 400 m Freistil in 6:23,64 Minuten seine beste Leistung. Außerdem wurde der PSV`er 2. in der Mehrkampf Freistilwertung seines Jahrganges und gewann zusätzlich die Lagen-Vielseitigkeitswertung mit drei Punkten vor dem Zweitplatzierten und wurde dafür mit einem Pokal besonders ausgezeichnet.

 

In der Juniorenwertung der Achtzehn- und Neunzehnjährigen schlug Julian Müller vom Polizei SV je zweimal als Erster- und Zweiter an und überzeugte bei seinem ersten Wettkampf für den PSV noch mit einem dritten Rang. Ein 2. und 3. Rang in Mehrkampf- und Vielseitigkeitswertung rundeten Julians Wettkampfleistungen ab  Zwei Siege sowie je einen zweiten und dritten Platz verbuchte sein Vereinskamerad Florian Hüsing auf einem Konto. Der 15jährige zeigte über 200 m Schmetterling in 2:27,42 Minuten seine beste Leistung.

 

Diego Dekker vom Polizei SV erkämpfe sich dagegen den Sieg im Jahrgang 2007 über 200 m Freistil in 2:31,90 Minuten, schlug weiter dreimal als Zweiter an und belegte Rang drei über 100 m Brust. Der Sieg in der Mehrkampf Freistilwertung war dem PSV`er damit nicht zu nehmen. Die drei Jahre ältere Constanze Huchtkemper vom PSV gefiel mit ihrem Sieg über 100 m Brust sowie je zwei zweiten und dritten Plätzen  über 200 m Brust und Schmetterling bzw. 200 m Freistil und 100 m Rücken und der 10jährige PSV`er Nevio Pascal Peters, der auch im Wasserball aktiv ist, sowie Friedrich Wenholt vom Oldenburger SV im Jahrgang 2006 entschieden die 200 m Freistil bzw. 100 m Rücken in ihrer Altersklasse für sich.

 

Mit fünf zweiten Plätzen machte Johannes Giese vom Polizei SV im Jahrgang 2008 auf sich aufmerksam und weitere gute Platzierungen mit Rang zwei und drei erzielten Rieke Aden, Nicolai Antonov, Luca Bischof und Maria Tjaden vom Polizei SV sowie Ronja Härle, Mikka de Boer und Lennart Mesenz vom Oldenburger SV. Landesstützpunkt- und SG-Trainerin Beate Schroeder zeigte sich am Ende der Veranstaltung in der Landeshauptstadt überwiegend zufrieden mit den geschwommenen Zeiten: „Neun Wochen nach Aufnahme des Trainingsbetriebesfür die Wettkampfsaison 2018/2019 können wir durchaus zuversichtlich auf die Kurzbahnmeisterschaften auf der 25 Meterbahn in den Monaten Oktober und November schauen und das verstärkte Training in den anstehenden Herbstferien wird uns noch weiter nach vorne bringen“ so die Diplomtrainerin, die die Mannschaft erst zu Saisonbeginn nach acht Jahren wieder übernommen hat.