An die hervorragende Leistung gegen den Post SV wollten die Damen vom Polizei SV am Mittwochabend in Wiefelstede anknüpfen und die Tabellenführung übernehmen.

Nach einem guten Start ins Spiel ließ die Konzentration der Gäste schnell nach. Die Spielerinnen gingen nicht richtig in den Zweikampf und überließen den Damen des SV Eintracht Wiefelstede die Spielführung. Nach 30 Minuten wurde die Wechloyerinnen dafür bestraft und gelangen in den Rückstand. Die Gastgeberinnen übten weiterhin Druck aus, konnten bis zur Pause jedoch nicht nachlegen.

Die Damen des Polizei SV Oldenburg erhielt in der Halbzeitpause eine Standpauke ihres Trainers Gino Cicalese. Dieser Sieg war wichtig, um den 1. Tabellenplatz in der Kreisliga zu erhalten.

Im 2. Durchgang gelang den Gästen eine 180-Grad-Drehung. Die Damen gingen entschlossener in den Zweikampf und übten Druck nach vorne aus. In der 50. Minute wurde dies durch einen Distanzschuss der Mannschaftsführerin Swantje Eisenhauer belohnt. Die Wechloyerinnen wurden immer gefährlicher vorm Tor und belohnten sich in der 65. Minute zum 1:2 durch Louisa Froese. Das Spiel blieb in der Hand der Damen des Polizei SV. Die Eintracht konnte sich nur noch wenige Chancen erspielen, welche von der Wechloyer Abwehr souverän verteidigt wurden. In der 77. und 90. Minute bauten Hannah Keil und Louisa Froese die Führung aus.