DM 2017 B188 Vereine mit über 650 Athleten hatten fast 2000 Meldungen zu den 129. Deutschen Meisterschaften im Schwimmen abgegeben und auch die SG Region Oldenburg, der Zusammenschluss des Polizei SV Oldenburg und des Wardenburger SC,  war in der Berliner Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark mit drei Schwimmern vertreten:  Plätze in den  Qualifizierungslisten in der offenen Klasse hatten sich Maren Köhler, Bjarne Bambynek und Piet Schlörmann erkämpft und der routinierteste Oldenburger Teilnehmer war auch der Erfolgreichste. Der 23jährige PSV`er Piet Schlörmann wurde über 400 m Lagen im B-Finale in 4:43,38 Minuten guter Fünfzehnter nachdem er im Vorlauf in 4:42,27 Minuten noch über eine Sekunde schneller war. „Zwei Rennen über diese anspruchsvolle Strecke an einem Tag sind mit dem Trainingsaufwand, den ich zur Zeit zeitlich aufwenden kann, kaum zu verkraften“ so Schlörmann nach Ende der Meisterschaften. Über 800 m Freistil  belegte der PSV`er in 8:42,47 Minuten einen guten 17. Rang und über die halbe Freistildistanz schwamm er sogar noch in 4:08.04 Minuten zu einer neuen persönlichen Bestzeit und auf Platz 28.

 

Die 16jährige Maren Köhler vom Wardenburger SC konnte dagegen nicht wieder an ihre guten Leistungen von den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften an gleicher Stelle anknüpfen und hatte als beste Platzierung Rang 35. Über 200 m Lagen. Ein weiterer Lichtblick war jedoch noch Bjarne Bambynek. Mit neuer Bestzeit über 200 m Brust in 2:28,32 Minuten wurde der 17jährige Wardenburger 40. In der offenen Klasse.