LM 2017Völlig überraschend erkämpften sich die Schwimmer des Polizei SV Oldenburg mit der SG Region Oldenburg die offene Landesmeisterschaft in der sogenannten „Königsstaffel“ über 4 x 200 m Freistil. Auf der 50 Meterbahn im Sportbad Heidberg gewannen die Brüder Piet und Veit Schlörmann sowie Philip Drews vom PSV und der Wardenburger Bjarne Bambynek in 8:13,86 Minuten die Goldmedaille mit über sieben Sekunden Vorsprung vor der SGS Hannover und Wasserfreunden Hannover. Zwei weitere Staffelmeldaillen in den Mixedstaffeln über 4 x 100 m Freistil und Lagen mit jeweils Rang drei für Piet Schlörmann und Henryk Niebuhr und je ein vierter und fünfter Platz, woran auch noch die PSV`erin Annabel Rebnau beteiligt war, machten den Erfolg für die Schwimmer des Polizei SV perfekt.

 

91 Vereine mit fast 700 Athleten hatten 2834 Einzel- und 53 Staffelmeldungen zu der größten niedersächsischen Schwimmveranstaltung abgegeben und auch der Polizei SV Oldenburg war mit 10 Schwimmern und 52 Einzelmeldungen innerhalb der SG Region Oldenburg, der Startgemeinschaft des Polizei SV und des Wardenburger SC, in Braunschweig vertreten. Neben den Staffelerfolgen überzeugten in den Einzelwettkämpfen  der offenen Wertungsklasse jedoch auch noch die Geschwister Schlörmann und Hendryk Niebuhr.

 

Der 23jährige Piet Schlörmann sicherte sich über 400 m Freistil in 4:14,18 Minuten die Bronzemedaille und gefiel jeweils mit Rang fünf über 200 m Freistil und 200 m Rücken. Im Finale der besten Acht über 50 m Brust schlug dagegen Henryk Niebuhr in 0:32,24 Minuten als Fünfter an und der 19jährige Veit Schlörmann wurde im Finale über 100 m Rücken in 1:04,10 Minuten ebenfalls Fünfter. Zwei 7. Plätze über 200 m Rücken und 200 m Lagen runden sein Wetterkampfergebnis ab.

 

Erfolgreichster PSV-Athlet bei den gleichzeitig ausgetragenen Jahrgangstitelkämpfen war Cedric Warrelmann. Der Vierzehnjährige siegte über 200 m Freistil in 2:12,89 Minuten mit fast zwei Sekunden Vorsprung, wurde Landesjahrgangsvizemeister und Gewinner der Silbermedaille über 50 und 100 m Schmetterling und erkämpfte sich die Bronzemedaille über 100 m Freistil. Mit weiteren zwei vierten und einem fünften Platz durfte Cedric zufrieden die Heimreise antreten.

 

Zwei Silber- und eine Bronzemedaille waren die „Ausbeute“ von Veit Schlörmann in der Juniorenklasse. Der PSV-Athlet sicherte sich die Vizemeisterschaften über 200 m Rücken und im Lagenschwimmen in 2:20,93 bzw. 2:20,58 Minuten und schlug über 50 m Rücken als Drittplatzierter in 0:30,12 Minuten an. Über 200 m Freistil reichten 2:05,75 Minuten zum vierten Rang. Ebenfalls in der Juniorenklasse schwamm Philip Drews über 50 m Brust in 0:32,61 Minuten zur Silbermedaille, und war ferner mit zwei vierten und einem sechs Platz erfolgreich.

 

Mit weiteren 6. Plätzen gefielen in Braunschweig der 14jährige Florian Hüsing über 200 m Schmetterling sowie die ein Jahr älteren Annabel Rebnau über 100 m Schmetterling und Elisabeth Roeder über 400 m Freistil.