Die 24. Weihnachtsgala der SSG Braunschweig war Auftakt für die besten Nachwuchsschwimmer des Polizei Oldenburg schon die vom Landessportbund  und Landesschwimmverband für das nächste Jahr festgesetzten Kaderkriterien zu erreichen Da die Zeiten nur auf der langen 50 m-Bahn erzielt werden können, machten sich acht PSV-Athleten auf den Weg in die Stadt Heinrichs des Löwen. Auf der 50 m-Bahn im Heidberg-Bad waren Diego Dekker, Erdi-Vahap Ilboga und Mijo Snitko dann mit Medaillenplätzen erfolgreich.

 

Mit zwei Gold- und einer Bronzemedaille war Mijo Snitko bester Oldenburger. Der  Neunjährige erkämpfte sich die Goldmedaille über 200 m Freistil und 100 m Schmetterling und zeigte seine beste Leistung über 400 m Freistil in 6:31,41 Minuten und der Bronzemedaille. Außerdem schwamm der PSV`er bei sechs Starts zu sechs neuen Bestzeiten. Mit fünf Medaillen durfte der ein Jahr ältere Erdi-Vahap Ilboga die Heimreise antreten. Sieg mit Bestzeit über 800 m Freistil in 11:46,13 Minuten sowie die Silbermedaillen über 200 m Rücken und 400 m Freistil und die Bronzemedaillen über 50 m Freistil und 100 m Schmetterling bewiesen die gute Form des PSV`ers, der nur über 200 m Rücken seine bisherige Jahresbestzeit knapp verfehlte.

 

Sehr zufrieden durfte auch Diego Dekker sein. Der Neunjährige schwamm ebenfalls zu sechs neuen Bestzeiten und zeigte seine beste Bestleistung über 400 m Freistil in 6:28,41 Minuten und dem Gewinn der Silbermedaille. Die Bronzemedaillen über 50 und 200 m Freistil sowie 50 und 200 m Rücken rundeten sein gutes Ergebnis ab. Der älteste PSV`er Cedric Warrelmann musste sich im Jahrgang 2003 trotz fünf neuer persönlichen Bestzeiten mit zwei vierten, einem vierten und zwei sechsten Plätzen zufrieden geben und der 9jährige Carl-Frederik Schu überzeugte bei seinem ersten „Langbahnwettkampf“ mit jeweils einem vierten, fünften und sechsten Rang. Weitere gute Plätze bis Rang sechs erkämpften sich im Heidberg-Bad noch Emelie-Mavie Haas, Florian Hüsing und Elisabeth Roeder.