Mit 17 Gold- sowie 10 Silber- und 7 Bronzemedaillen waren die Schwimmer des Polizei SV auf den Bezirksjahrgangsmeisterschaften auf der 25 Meter-Bahn im Nettebad Osnabrück erfolgreich und konnten damit die Anzahl der Titel gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppeln und die Medaillenzahl insgesamt um acht steigern. Erfolgreichste Athletin war in der Juniorenklasse Julienne Ziegler. Die Neunzehnjährige war über 100 m und 200 m Freistil sowie im Rückenschwimmen über diese Strecken nicht zu schlagen und konnte in ihrer Altersklasse auch die 100 m Lagen für sich entscheiden.

 

Bester PSV-Schwimmer war wie im letzten Jahr Philip Drews. Der Achtzehnjährige siegte über die drei Schmetterlingsstrecken über 50, 100 und 200 m und schlug auch über 50 m Brust  in seinem Jahrgang als Erster an. Nach zwei Silbermedaillen über 50 und 100 m Freistil sowie die Bronzemedaille über 100 m Lagen konnte Drews am Ende insgesamt sieben Medaillen mit nach Hause nehmen. Mit ebenfalls sieben Jahrgangsmedaillen – davon auch vier Gold – machte Cedric Warrelmann auf sich aufmerksam. Der PSV`er siegte über 50 und 100 m Freistil und 50 m und 100 m Schmetterling jeweils mit neuer Bestzeit und zeigte über 100 m Freistil in 0:58,80 Minuten seine beste Leistung. Die Silbermedaille und über 100 m Lagen und die Bronzemedaillen über 200 m Freistil und Lagen jeweils mit Bestzeit bewiesen seine gute Form. Cedric siegte außerdem mit der 4 x 50 m Freistilstaffel der SG Region Oldenburg in der Jugendwertung und schwamm ferner als Mitglied der 4 x 50 m Lagenstaffel zur Silbermedaille.

 

Mit Erdi-Vahap Ilboga hatte der Polizei SV einen weiteren mehrfachen Medaillengewinner in seinen Reihen. Der Zehnjährige erkämpfte sich nach langer Verletzungspause im Sommer die Bezirksjahrgangstitel über 50 m Rücken sowie über 50 und 100 m Schmetterling und setzte sich jeweils mit neuer Bestzeit gegen die starke Osnabrücker Konkurrenz durch. Zu weiteren Bestzeiten schwamm der PSV`er über 50 m Freistil, wo Erdi die Silbermedaille gewann, sowie über 100 und 200 m Rücken. Über diese Strecken belegte er jeweils den bronzenen Medaillenplatz. Mit einer Gold- sowie vier Silbermedaillen wusste auch der 18jährige Veit Schlörmann , der in der offenen Wertung über die längeren Strecken sehr erfolgreich war zu gefallen.

 

Annabel Rebnau krönte im Jahrgang 2002 ihre Leistungen mit der Silbermedaille über 100 m Schmetterling in neuer Bestzeit von 1:15,46 Minuten und eine weitere Silbermedaille erkämpfte sich die ein Jahr jüngere Julia Abramov über die doppelte Schmetterlingsdistanz. Im Jahrgang 2006 gefiel ferner mit der Bronzemedaille und neuer Bestzeit über 200 m Brust Rieke Aden und ebenfalls mit Bestzeit schwamm der 13jährige Florian Hüsing zur Bronzemedaille über 100 m Schmetterling. Zwei Staffelsilbermedaillen im SG-Team in der Jugendwertung durch Constanze Huchtkemper  rundeten den Erfolg des Polizei SV im Nettebad ab, wo sich ferner noch Esther Eichholz, Thu Thao Jasmin Hoang und Elisabeth Roeder unter die sechs Bezirksbesten platzieren konnten.