DSC 9781
Sowohl die 1. Mannschaft als auch die 2. Mannschaft vom Polizei SV war am Wochenende wieder auf Punktejagd in der Nord-West-Liga. Beim deutlichen und in der Höhe verdienten 18:6 Kantersieg gegen überforderte Emsländer aus Papenburg war es allen voran Robin Runge, der mit zahlreichen sehenswerten Treffern die 1. Mannschaft zum Sieg führte. In der anschließenden Partie gegen den Serienmeister der vergangenen Jahre, dem Bremischen SV, unterlag die 2. Mannschaft mit 4:9. Ein Ergebnis, welches nicht die dargebotene Leistung wiederspiegelt. Ein starker Bremer Torwart und das „Aluminium“ verhinderten eine mögliche Überraschung, so Ralf Sketta. Die 1. Mannschaft bekam es zum Abschluss des Spieltags im Achterdiek-Freibad bei 30°C Außentemperatur mit dem designierten Meister aus Cuxhaven zu tun. Nach der knappen 13:14 Hinspielniederlage musste Mannschaftskapitän Frank Herzberg der Mannschaft keine zusätzliche Motivation einheizen. Nach der schnellen 3:0 Führung für die Huntestädter waren die Wasserballer von der Küste sichtlich angefressen. Als Oliver Klaus dann die Möglichkeit auf 4:0 zu erhöhen, ausließ, kippte das Spiel zugunsten der Cuxhavener. Beim Stand von 7:10 hieß es dann „alles oder nichts“ für den PSV. Am Ende konterte der Gegner und siegte mit 16:10. Die zahlreichen Zuschauer auf der Achterdiek-Anlage waren über das Niveau des Spiels vollen Lobes. Oliver Klaus war auf der Centerposition überragend. Mit seinen 5 Treffern avanchierte Klaus trotz der Niederlage zum Man of the Match. In 3 Wochen findet der nächste Spieltag im Bremer-Unibad statt. Der PSV II spielt dann doppelt gegen Cuxhaven.
Tabelle auf: