Überspringen zu Hauptinhalt

Am 18.6, dem letzten Punktspieltag der Tennisjugendmannschaften, wurden die Staffelsieger ermittelt.
Der Polizeisportverein blickt dabei auf eine erfolgreiche Saison zurück.
Von acht gemeldeten Mannschaften erreichten die Jugendlichen des Polizeisportvereins u.a. zwei 2. und vier 1. Plätze.

Die Juniorinnen B erreichten mit 6:2 Punkten den 2. Platz. Für die Juniorinnen B traten Kim Marie Sanders, Julia Röseler, Rosa Otten, Charlotta Harms und Enni Spross an.
Ebenfalls den 2. Platz (4:4 Punkte) belegen die Junioren BII (Bela Felsch, Leonard Meyer, Friedrich Röhr, Bennet Naderl, Jona von Ahrens, Justus Grond und Elias Nerenz).

Mit einer makellosen Bilanz von vier Siegen setzen sich die Juniorinnen A gegen die Konkurrenz vor dem WTHC aus Wilhelmshaven durch. Für den PSV schlugen Juliana Caspers, Katharina Karn, Maximiliane Meyer, Helene Horn und Franziska Spalthoff auf.

Ebenfalls ungeschlagen sicherten sich die Junioren C die Meisterschaft (Lorenz Grond, Jesko Göttelmann, Josh Sanders, Frieso ter Schiphorst).

Die Junioren B sicherten sich am letzten Spieltag gegen Varel den Staffelsieg. Joscha Grap, Jarno Göttelmann, Jannik Hotze, Tjark Hall, Daniel Bente und Jakob Hotze ließen nichts anbrennen und führten bereits nach den Einzeln mit 4:0. Die anschließenden Doppel sicherten den 6:0 Erfolg und die Meisterschaft.

Mit 7:1 Punkten errangen die Junioren A am letzten Spieltag die Meisterschaft. Sie setzten sich mit 6:0 gegen Schwanewede durch.
Für den PSV spielten Cassedy Niemeyer, Jonathan Röhr, Milan Felsch, Matthias Kiefer und Florian Heckling.

An den Anfang scrollen