Wiederum gut besucht war das traditionelle Ganderkeseer Schwimmfestival im Freibad am Heideweg, das zum 26. Mal ausgetragen wurde, und auch der Polizei SV Oldenburg nutzte zum Ende der langen Wettkampfsaison noch einmal die Möglichkeit den Leistungsstand ihrer Athleten auf einer 50-Meterbahn zu testen.

 

Erfolgreichster PSV-Teilnehmer war mit fünf Siegen in seinem Jahrgang der 10jährige Erdi-Vahap Ilboga. Das Ausnahmetalent, welches sich mit seinen in der ablaufenden Wettkampfsaison geschwommenen Zeiten, für den niedersächsischen Landeskader der Saison 2016/2017 qualifiziert hat, siegte über 50 m Freistil, 50 und 100 m Rücken, 100 m  Schmetterling und 200 m Lagen und stellte drei neue persönliche Bestleistungen auf. Seine besten Leistungen zeigte Ilboga über 200 m Lagen in 3:12,78 und über 50 m Freistil in 0:35,89 Minuten, womit er in seiner Altersklasse (Jahrgänge 2005 und 2006) für den 3. Rang bei den besten Einzelleistungen ausgezeichnet wurde.

 

Der drei Jahre ältere Cedric Warrelmann gefiel mit drei Goldmedaillen sowie je einem zweiten und dritten Platz und schwamm über 100 m Freistil in 1:04,95 Minuten zu seiner besten Einzelleistung. Mit zwei Siegen, einmal Platz zwei und zwei dritten Plätzen gefiel ferner die 14jährige Elisabeth Roeder, die besonders über 200 m Lagen in 2:51,08 Minuten auf sich aufmerksam machte. Einen weiteren PSV-Sieg machte Jannis Bolles über 50 m Brust im Jahrgang 2004 perfekt und erkämpfte ferner drei Silber- und zwei Bronzemedaillen.

 

Rieke Aden im Jahrgang 2006, mit je zwei zweiten und dritten Plätzen, Ben Weyen bei den Zwölfjährigen mit drei Silber- und einer Bronzemedaille und die gleichaltrige Constanze Huchtkemper mit einer Bronzemedaille sowie in der offenen Wertungsklasse Torger Mörking und Lars Wienecke waren die weiteren PSV-Medaillengewinner. Ebenfalls zu Bestzeiten schwammen noch die PSV-Athleten Emelie-Mavie Haas und Florian Hüsing.