Ein „volles Haus“ erwartet die Fachsparte Schwimmen im Deutschen Schwimmverband von Dienstag an in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark in Berlin. 1574 Athleten aus über 300 Vereinen mit fast 5200 Einzelstarts haben zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen gemeldet. Von der SG Region Oldenburg, der Startgemeinschaft des Polizei SV Oldenburg und des Wardenburger SC, konnten sich acht Schwimmer mit 17 Starts für diese fünftägige Meisterschaft durch eine entsprechende Platzierung in den Bestenlisten der 50 Meter-Bahn qualifizieren.

 

Routinier Veit Schlörmann vom Polizei SV, der in diesem Jahr sein 18. Lebensjahr vollendete, wird dabei über seine Paradestrecken im 100 und 200 m Rückenschwimmen in das Wettkampfgeschehen eingreifen und sein gleichaltriger Vereinskamerad Philip Drews will über 200 m Schmetterling seine Saisonbestzeit weiter verbessern. Mit dem 20jährigen Henryk Niebuhr, der im ältesten startberechtigten Jahrgang die Zulassung über 100 m Brust erreichte, hat der Polizei SV einen weiteren erfolgreichen DJM-Qualifikanten in seinen Reihen.

 

Mit Lena Großklaus, Jana Heise, Johanna Ingenerf, Maren Koehler und Bjarne Bambynek vom Wardenburger SC sowie SG-Cheftrainer Henrik Würdemann treten  sechs weitere Vertreter der SG Region Oldenburg die sechstägige Reise in die Bundeshauptstadt an.