Mit den Wettkämpfen in den Bezirksligen wurden die diesjährigen Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen abgeschlossen und Trainer Henrik Würdemann durfte insgesamt mit den Ergebnissen der Athleten der SG Region Oldenburg, der Startgemeinschaft des Polizei SV Oldenburg und des Wardenburger SC, zufrieden sein: Klassenerhalt sowohl der ersten Frauen- als auch der ersten Männermannschaft in der 2. Bundesliga Nord, Platz vier der 2. Männermannschaft in der Landesliga Niedersachsen und nun Sieg der 2. Frauenmannschaft in der Bezirksliga Weser-Ems mit insgesamt 11346 Punkten und die Vizemeisterschaft des dritten Männerteams mit 8602 Punkten.

 

Beste Punktesammlerin des siegreichen Frauenteams war Annabel Rebnau vom Polizei SV mit insgesamt 1879 Punkten bei vier Starts. Die Vierzehnjährige zeigte ihre beste Leistung über 400 m Freistil in neuer Bestzeit von 4:57,64 Minuten, wofür sie 489 Punkte erhielt. Doch auch über 50 und 800 m Freistil überzeugte die PSV`erin mit Bestzeiten von 0:29,80 und 10:14,44 Minuten (jeweils 474 Punkte). In der 3. SG-Mannschaft, die sich im Feld der 15 Frauenteams den 7. Rang erkämpfte, gefielen ferner die PSV`erinnen Julia Abramov mit insgesamt 1350 Punkten und Thu Thao Jasmin Hoang mit 1250 Punkten. Die 13jährige Hoang schwamm ferner über 100 m Brust sowie über 100 und 200 m Schmetterling zu drei neuen persönlichen Bestzeiten.

 

Der junge Cedric Warrelmann unterstützte hingegen die dritte Männermannschaft der SG. 789 Punkte bei drei Starts erkämpfte der dreizehnjährige PSV`er für sein Team und schwamm über 200 m Lagen in 2:46,39 Minuten und 286 Punkte zu seiner besten Leistung und zu einer neuen persönlichen Bestzeit.