Nachdem sich die 1. Mannschaften der SG Region Oldenburg (Polizei SV Oldenburg und Wardenburger SC) am Sonnabend im Oldenburger Olantis Huntebad sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern in der 2. Bundesliga Nord behauptet hatten, startete einen Tag später im Hildesheimer Wasserparadies die Landesliga Niedersachsen mit ihren Wettkämpfen zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft 2016. Bjarne Bambynek, Henrik Fossá, Jon-Erik Fossá, Christian Göthert, Jesse Hinrichs, Florian Kramer, Henryk Niebuhr, Armando Cadena Padilla und Frank Stukenberg erkämpften sich hier mit 12117 Punkten einen sehr guten 4. Platz.

 

Gut behaupteten sich dabei die PSV-Schwimmer Niebuhr und Padilla. Der 18jährige Armando Cadena Padilla erschwamm sich bei drei Starts 1557 Punkte, zeigte seine beste Leistung über 200 m Freistil in 2:02,57 Minuten und 532 Punkten und schlug über 400 m Lagen in 4:55,42 Minuten in neuer persönlicher Bestzeit an. Der zwei Jahre ältere Henryk Niebuhr war über beide Bruststrecken ein wertvoller „Punktelieferant“: 1:08,23 Minuten über 100 m und 2:34,50 Minuten über 200 m bedeuteten 541 und 474 Punkte, womit der PSV`er zwei neue persönliche Bestzeiten aufstellte.

 

Da in dem mit jungen und älteren Athleten besetzten Team sogar einige bessere Zeiten erzielt wurden als von den Athleten der 1. Mannschaft, blickt SG-Trainer Henrik Würdemann „erwartungsvoll in die Zukunft und hofft auf weitere erfolgreiche Leistungen“