Starke Leistungen der Ju-Jutsu Kämpfer bei den Landesmeisterschaften in Lüneburg

 

Für die diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften im Ju-Jutsu ging es für die Athleten vom PSV Oldenburg am vergangenen Sonntag ins schöne Lüneburg.

Sowohl Fynn Brötje (u15 bis 50kg) als auch Paul Kretschmer (u18 bis 73kg) waren nicht nur die jüngsten sondern auch noch die leichtesten Kämpfer in ihren jeweiligen Klassen. Trotz starker Leistung in ihren Vorkämpfen, machten es beide bis zum Schluss spannend. Erst mit Siegen in ihren letzten Kämpfen konnten sie sich den 4. Platz und somit das Ticket zur Norddeutscheneinzelmeisterschaft sichern.

Celina Brötje (u18 -63kg) kommt zunehmend immer besser in Form und musste sich nur im Finale ihrer Kontrahentin aus dem Landeskader Viktoria von Spreckelsen geschlagen geben. Tim Folkens (Senioren -77kg) unterlag in der wohl am stärksten besetzten Klasse des Tages nur dem Favoriten und späteren Landesmeister Yasin Uhde im Halbfinale, und konnte sich danach noch den 3. Platz erkämpfen.

In derselben Klasse durfte Andrey Lerch (u21 -77kg) überraschend auch noch mitkämpfen, da seine ursprüngliche Klasse wegen zu vielen Krankheitsfällen abgesagt werden musste. Trotz des Altersunterschiedes konnte er einen starken 7. Platz belegen. Nach mehrjähriger Wettkampfpause kämpfte Sarah Kegeler (Senioren -70kg) wieder für den PSV und konnte auf Anhieb den 3. Platz belegen. Somit konnten sich alle Athleten des PSV Oldenburg für die Norddeutscheneinzelmeisterschaften qualifizieren, welche am 28. April in Norderstedt bei Hamburg stattfinden werden.