Schon zum fünften Mal hintereinander war die die 25-Meter-Bahn der Graft Therme in Delmenhorst Schauplatz der Bezirksmeisterschaften im Schwimmen über 800 und 1500 m Freistil sowie über 400 m Lagen und in den Wettbewerben der Männer in der offenen Meisterschaftsklasse dominierten wie im Vorjahr Piet und Veit Schlörmann vom Polizei SV Oldenburg. Der bald 24jährige Piet Schlörmann, NWZ-Sportler des Jahres 2016 und auch dieses Jahr wieder für die NWZ Sportlerwahl nominiert, dominierte mit dem Gewinn aller  drei zu vergebenen Titeln:  Der Mittelstreckenspezialist siegte jeweils unangefochten über 800 und 1.500 m Freistil in 9:02,84 bzw. 17:17,47 Minuten und schlug auch über 400 m Lagen in 4:54,87 Minuten als Erster und Bezirksmeister an. Dabei verwies der PSV-Ausnahmeathlet seinen vier Jahre jüngeren Bruder Veit zweimal auf den silbernen Medaillen- und einmal auf den bronzenen Medaillen. Die Vizemeisterschaft erkämpfte sich der PSV`er über 800 m Freistil und 400 m Lagen jeweils deutlich hinter seinem älteren Bruder und über 1500 m Freistil musste er noch den Osnabrücker Mattis Vornholt an sich vorbei ziehen lassen.

 

Nur 16 Bezirksvereine mit 295 Meldungen hatten zu dieser ersten Meisterschaft des Jahres 2018 gemeldet und sorgten für einen neuen „Negativrekord“ nach dem im Vorjahr noch 18 Vereine mit 305 Meldungen am Start waren. In der offenen Frauenklasse konnte dagegen nur die 14jährige Constanze Huchtkemper vom Polizei SV mit Rang vier über 1500 m Freistil mit Bestzeit von 19:28,13 Minuten auf sich aufmerksam machen. Mit zwei Titeln und einer Vizemeisterschaft durfte in der Jahrgangswertung Erdi-Vahap Ilboga zufrieden die Heimreise antreten. Im Jahrgang 2006 siegte der PSV`er, der in der Rubrik Nachwuchs für die NWZ-Sportlerwahl nominiert ist, über 800 m Freistil in 10:19,41 Minuten sowie über 400 m Lagen in 5:41,28 Minuten und musste sich nur über 1500 m Freistil geschlagen geben. Drei neue persönliche Bestzeiten bewiesen seine gute Form.

 

Zwei weitere Medaillenplätze erkämpften sich Diego Dekker und Florian Hüsing. Dekker schwamm im Jahrgang 2007 über 800 m Freistil auf den silbernen Medaillenplatz in neuer Bestzeit von 11:01,10 Minuten und Florian Hüsing gewann im Jahrgang 2003 die Bronzemedaille über 400 m Lagen mit Bestzeit in 5:16,95 Minuten. Beide überzeugten ferner mit Bestzeiten über 400 m Lagen und 1500 m Freistil und undankbaren vierten Plätzen.

 

Einen weiteren vierten Rang sowie einmal Platz sechs steuerte Elisabeth Roeder zum PSV-Erfolg bei und Rieke Aden, Tilman Hachmeister, Thu Thao Jasmin Hoang, Constanze Huchtkemper, Annabel Rebnau. Mijo Snitko und Maria Tjaden gefielen mit Platzierungen unter den ersten sechs ihres Jahrganges.