Ihre Siege aus den Jahren 2015 und 2016 konnten die jüngsten Athleten des Bezirksschwimmverbandes Weser-Ems beim Team-CUP-Wettbewerb des Landesschwimmverbandes Niedersachsen zwar nicht wiederholen, doch traten die fünf vom Polizei SV Oldenburg durch den Bezirk Weser-Ems nominierten Schwimmer sehr zufrieden die Heimreise an. Imke und Nantke Aden sowie Diego Dekker, Erdi-Vahap Ilboga und Eduard Shinkarenko waren jeweils mit Plätzen auf dem Siegerpodest erfolgreich.

 

Am Ende dieses Vergleichswettkampfes zwischen den vier niedersächsischen Bezirken musste sich das Weser-Ems-Team im Universitätsbad Göttingen mit insgesamt 209 Punkten lediglich um fünf Punkte dem Bezirk Hannover geschlagen geben und die Bezirke Braunschweig mit 132 Punkten und Lüneburg (120 Pkt.) wurden überzeugend auf die Plätze drei und vier verwiesen.

 

Erfolgreichster PSV`er war einmal mehr Erdi-Vahap Ilboga der im Jahrgang 2006 in 1:06,62 Minuten mit über vier Sekunden Vorsprung die 100 m Freistil für sich entscheiden konnte und über 100 m Schmetterling als Dritter anschlug. Außerdem war Ilboga an einem Staffelsieg sowie zwei zweiten Staffelplätzen seines Teams beteiligt.

 

Die Zwillinge Imke und Nantke Aden waren im Jahrgang 2008 mit jeweils zwei zweiten Plätzen erfolgreich und schwammen über 50 m Rücken (Imke) und 50 m Schmetterling (Nantke) zu zwei neuen persönlichen Bestzeiten. In den Staffelwettbewerben erkämpfte sich Nantke ferner einen kompletten Medaillensatz und Imke gefiel mit je einem zweiten und dritten Rang. Im Jahrgang 2007 schwamm Diego Dekker mit neuer Bestzeit von 0:33,50 Minuten über 50 m Freistil auf den 2. Platz und war auch Mitglied der siegreichen 4 x 50 m Freistilstaffel dieser Altersklasse. Der 9jährige Eduard Shinkarenko freute sich dagegen über zwei neue Bestzeiten über 50 m Brust und Schmetterling und wurde über die Bruststrecke in 0:49,29 Minuten Dritter.