792180 10151419327023684 1677697822 O

Am Mittwoch, 13.12. um 17:00 tagt der Sportausschuss der Stadt Oldenburg im Kulturzentrum PFL. Zentral wird es um die Bäderstrategie gehen, nachdem im Oktober ein Konzept durch eine Beratungsgesellschaft vorgelegt wurde: http://buergerinfo.oldenburg.de/to0040.php?__ksinr=2623

Für die wassersporttreibenden Vereine Oldenburgs, organisiert im Arbeitskreis Schwimmen 2020, geht es dabei um nicht weniger als die Basis für eine erfolgreiche Zukunft. Ein adäquater Schwimmbetrieb ist mit den aktuellen Wasserflächen nur begrenzt möglich. Die Auslastung der sportgeeigneten, aber kleinen, Stadtteilbäder in Kreyenbrück und Eversten lässt keine weiteren Kapazitäten zu. Das Olantis ist auf einen Freizeitbetrieb ausgelegt. Nur durch ein neues, auf den Sportbetrieb ausgerichtetes Hallenbad mit 50-Meter Bahnen kann die aktuell so erfolgreiche Arbeit des Polizei SV im Schwimmen mit dem Stützpunkt der SG Region Oldenburg und mit einem angestrebten Stützpunkt im Wasserball fortgeführt werden. Auch die vielen Breitensportler und Schulen sind auf ausreichende Wasserflächen angewiesen, um an dem Ziel festzuhalten, dass jedes Kind in der Grundschule Schwimmen kann.

Die seit mehreren Jahren anhaltende Situation der Bäder kommt für die Vereine und Schulen einem Notbetrieb gleich kann nur durch eine substanzielle Veränderung in Form eines 50-Meter Beckens verbessert werden.

Aus diesem Grund bittet der Polizei SV alle Mitglieder am kommenden Mittwoch bei der Sitzung der Stadt Präsenz zu zeigen und gemeinsam mit den anderen Vereinen sich für eine bessere Zukunft einzusetzen!